Historie

 

Übersicht bisheriger Vereinsaktivitäten:

01.07.2013
Gründung der Bürgerinitiative

22.07.2013
Ortsbegehung mit der SPD-Fraktion

06.08.2013
Gespräch: Landesbetrieb Mobilität (LBM)

15.08.2013
Die Bürgerinitiative installiert einen Infokasten an der ehemaligen Metzgerei Schlusnus

16.10.2013
Die Vereins-Homepage geht online

24.10.2013
Gespräch mit Herrn Infrastrukturminister Roger Lewentz und dem Leiter des Landesbetrieb Mobilität (LBM) Herrn Ulrich Neuroth

17.01.2014
Ortsbegehung mit dem LBM

10.02.2014
Informationsgespräch: Stadtrat Braubach

14.02.2014
Informationsgespräch: Kreistagsfraktionen

08.04.2014
Flugblattaktion während Hauptverkehrszeit

05.05.2014
Informationsgespräch BUND / Rhein-Lahn (Herrn Matthias Boller)

12.05.2014
Informationsgespräch CDU (MdB Patrick Schnieder, MdL Matthias Lammert)

13.05.2014
Informationsgespräch SPD (MdL Detlef Pilger, Landrat Frank Puchtler)

19.05.2014
Informationsgespräch Bündnis 90 / Die Grünen (MdL Jutta Blatzheim-Roegler)

06.06.2014
Ortstermin BUND / Kreisgruppe Rhein-Lahn

14.06.2014
Vorstellung des Informationsbanner  „Ortsumgehung Braubach“

25.06.2014
Einberufung von Frau Rita Wolf in den Beirat

20.07.2014
Informationsgespräch: UNESCO (Frau König-Lehrmann / Zweckverband Oberes Mittelrheintal)

21.07.2014
Informationsgespräch: Bündnis 90 / Die Grünen (MdL Tabea Rößner)

09.09.2014
Informationsgespräch: LBM Diez und Stadtbürgermeister Joachim Müller

11.09.2014
1. Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative „Braubach lebenswerter e.V.“

21.11.2014
Ortsbegehung mit VG-Bgm Groß und Stadt-Bgm Müller. BI stellt einen Antrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Braubach.

30.01.2015
Ortstermin mit Infrastrukturminister Lewentz und dem Landesbetrieb Mobilität

05.03.2015
Vorstellung der BI Projekte bei der Bürgermeisterdienstbesprechung der VG Nastätten

30.03.2015
Sachstandsbericht an der CDU „Dialog“ Veranstaltung

März 2015
1. Info-Brief mit Sachstandsbericht an alle bisher beteiligten Gesprächspartner

26.05.2015
Abstimmungsgespräch mit dem LBM Koblenz zur Kosten-Nutzen-Untersuchung (KNU) sowie Ausweitung der Tempo-30-Zone.

18.08.2015
Teilnahme am CDU Bürgerforum „Miehlen“ mit Frau Julia Klöckner.

28.07.2015
Sachstandsbericht am SPD Sommergespräch.

21.09.2015
Sachstandsbericht an die FWG Kreistagsfraktion.

November 2015
Anschaffung einer Geschwindigkeitsmesstafel.

26.11.2015
Vorstellung des Ergebnis der KNU durch  Herr Innenminister Roger Lewentz und dem LBM Koblenz/Diez.

Januar 2016
2. Info-Brief mit Sachstandbericht an alle bisher beteiligten Gesprächspartner

02.02.2016
Pressemitteilung der SPD : neben der Mittelrheinbrücke sei für Roger Lewentz die Ortsumgehung Braubach nicht nur die größte, sondern auch die wichtigste Landesstraßenbaumaßnahme im Wahlkreis. Beide stehen für ihn aber keineswegs  in Konkurrenz zueinander – im Gegenteil.

03.03.2016
Gemeinsame Bürgerversammlung der Stadt Braubach und der BI mit Herrn Innenminister Roger Lewentz und Mitarbeitern des LBM. Öffentliche Bekanntgabe der KNU.
Herr Lewentz antwortete auf die Frage eines Bürgers, welcher Stellenwert die Umgehung für ihn habe, mit: “Höchste Priorität!“ An diesem Abend wurde das LBM angewiesen ein Gutachten zu erstellen!

Einstufung des Projektes in „hohe Priorität“ !
Übergang von der Voruntersuchung in das Raumordnungsverfahren !

19.04.2016
Jahreshauptversammlung, Neuwahl des Vorstandes

22.04.2016
Anschreiben an die Koalitionäre nach der Landtagswahl

20.07.2016
BI im Gespräch mit MdL Frau Monika Becker

06.09.2016
Ortstermin mit dem BUND / Rhein-Lahn

25.09.2016
Infostand während des städtischen Jubiläums

09.12.2016
Treffen mit der SPD-Fraktion (VG) in Osterspai

16.01.2017
BI im Gespräch mit Staatssekretär Andy Becht

15.03.2017
BI im Gespräch mit MdL Herrn Matthias Lammert

18.04.2017
Ortstermin mit Innenminister Roger Lewentz. Aussage: “ Das Gutachten wird ohne Brücke wird in Auftrag gegeben. Bis Juni kann Auftrag vergeben werden. Beschränkte Ausschreibung.

28.07.2017
Geschafft: Durchgehend Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt
(Teilstrecke vom Trog bis zur BSB Recycling GmbH)

04.08.2017
TV Interview und Ortstermin mit TV Mittelrhein

15.09.2017
Anfrage an das IMS über den Sachstand der Beauftragung der Kulturlandschaftsverträglichkeitsstudie (KLVS) bzw. Stand des  Managementplans Welterbe Oberes Mittelrheintal.
Antwort am 23.11.2017: Der Ausschreibungstext für die Erstellung des Plans bzw. der KVLS in der Abstimmung zwischen den beteiligten Institutionen befindet und die Ausschreibung des Gutachtens soll im Januar 2018 erfolgen

02.11.2017
BI läd Ministerpräsidentin Malu Dreyer ein

12.2017
Großer Erfolg für die BI. Land will Ortsumgehung zur Baureife bringen.

01.2018
Mit dem nun 3. Infobrief beschreiben wir unsere Arbeit des vergangenen Jahres und den aktuellen Sachstand zum Thema „Ortsumgehung“.

01.03.208
Schreiben der BI an Dr. Wissing mit erbeutem Hinweis auf die prekäre Verkehrssituation in Braubach.
In der Antwort vom 10.04.2018 wird erneut auf den Managementplan und das KLVS hingewiesen.

16.03.2018
Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) lässt die BI schriftlich darüber informieren, dass es hinsichtlich der Umgehungsstraße keinen neuen Sachstand gibt.

10.04.2018
Das MWVLW teilt mit, dass hinsichtlich dem erforderlichen Gutachten zur Welterbeverträglichkeit, dass Ministerium des Innern und für Sport zuständig ist.

20.04.2018
Die BI bittet die Stadt Braubach bei der Landesregierung einen Antrag auf ein sofortiges Planfeststellungsverfahren zu stellen.

24.04.2018
Die BI schlägt der Stadt Braubach vor, dass LBM zu einem Informationsgespräch hinsichtlich der anstehenden Sanierung der Koppelsteinbrücke einzuladen.

29.04.2018
Mit einem Schreiben informiert die BI Herrn Minister Roger Lewentz über die Tatsache, dass das Projekt Ortsumgehung Braubach seit 2 Jahren faktisch auf der Stelle tritt.

05.2018
Das Ministerium des Innern und für Sport (MdI) teilt mit, dass die erforderliche Vorlage des Managementplanes zur Kulturlandschaftsverträglichkeitsstudie erst für HERBST 2019 geplant ist.

06.2018
Die BI informiert Herrn Landrat Puchtler über die die Tatsache, dass die aktuelle Situation für Braubach mindestens 3,5 Jahre Stillstand bedeutet und regt ein gemeinsames Gespräch mit dem ISIM und dem MWVLW an. Dieser folgt dem Vorschlag und ersucht ein Gespräch. Außerdem sagt er der BI seine persönliche Unterstüzung zu.

31.07.2018
In einem Schreiben von Landrat Puchlter erhalten wir auch die Antwort von Dr. Wissing an Landrat Puchtler auf dessen Nachfrage: „Dr. Wissing sieht das MWVLW aktuell für nicht zuständig und verweist auf das MdI. Er selbst sei an einer baldmöglichen OU interessiert“.

03.08.2018
Der IHK Regionalgeschäftsführer des RLK stimmt zeitnahmen Gespräch mit der BI zu. Danach bricht die IHK den Kontakt zur BI ab.

08.2018
Auf Anfrage teilt die IHK Koblenz mit, dass ab Juli 2018 alle rund 40.000 km Bundesstraßen für den LKW-Verkehr mautpflichtig werden und somit ein großer Anreiz genommen wird, die Autobahnen zu verlassen und über Bundestraßen zu umfahren.

11.09.2018
Die Stadt Braubach stellt an das MWVLW den Antrag, schnellst möglich einen Planfeststellungsbeschluß einzuleiten.

24.09.2018
Das MWVLW verweist erneut auf den Managementplan für das Obere Mittelrheintal, dessen Ergebnis Ende 2019 vorliegen soll.

28.10.2018
Das LBM stellt das Verkehrskonzept während der Brückensanierung der Koppelsteinbrücke vor.

11.2018
OU Braubach nun als Landesneubauprojekt gelistet. Ein wichtiger Meilenstein in Sachen Ortsumgehung und ein rießen Erfolg für die Bürgerinitiative „Braubach lebenswerter e.V.“

02.11.2018
Auftaktveranstaltung zum Managementplan für das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Prof. dr. Michael Kloos soll diesen Plan erstellen. Nach dessen Aussage könnte eine Vorstellung Ende 2019 erfolgen.

25.11.2018
BI fordert Sicherungsmaßnahmen des Schulweges während der Sanierung der Koppelsteinbrücke und der daraus resultierenden Verkehrsumleitung durch Braubach.

14.01.2019
Die BI verfasst ihren 4. Info-Brief an alle Mitglieder, Förderer und Unterstützer.

31.01.2019
Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau priorisiert das Projekt OU Braubach und stellt die Planungsfortsetzung bis 2021 fest.
In einem Schreiben bescheinigt Staatssekretär Andy Becht, dass die OU Braubach ein Kostennutzungsverhältnis von 2,96 aufweist und damit unter den 9 als nächstes planerisch umzusetzende Bauprojektem das drittbeste KNV aufzeigt.

28.01.2019
Der ADAC Mittelrhein e.V. sagt uns seine Unterstützung zu.

01.02.2019
Die BI nimmt an einer Ortsbegehung des SPD Ortsverbandes teil und wiederholt die Forderung nach einem sicheren Fußgängerüberweg, während der geänderten Straßenführung.

19.02.2019
Jahreshauptversammlung im Rathaussal der Stadt Braubach. Bei den Wahlen wurde der Vorstand fast komplett wiedergewählt. Lediglich der Beisitzer Helmut Metz stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl.

23.02.2019
Ortstermin mit dem SPD-Chef des Rhein-Lahn-Kreis Herrn Mike Weiland zu einem kurzen Informationsaustausch.

27.02.2019
Ortstermin zum Thema „Sicherer Schulweg“ mit BGM Joachim Müller, Vertretern des LBM und einem Vertreter des Ordnungsamtes.

14.03.2019
Auf Einladung des Staatssekretärs Andy Becht (FDP) besucht der Vorstand der BI das Wirtschaftsministerium in Mainz zu einem umfangreichen Informationsaustausch. Aber auch hier bleibt das Ergebnis ernüchternd. Es kann erst weitergehen, wenn das KLVS vorliegt.

04.2019
Auf die Forderung der Bürgerinitiative sowie weiterer Interessensvertretungen wird während der Vollsperrung der Koppelsteinbrücke ein Behelfs- Fußgängerüberweg in der Friedrichstraße installiert.

23.10.2019
Aufgrund des großen Erfolges mit der ersten Geschwindigkeitsmesstafel, beschafft die BI eine weitere Meßtafel und übergibt diese im Rahmen einer Verkehrsausschußsitzung offiziel der Stadt Braubach.

25.10.2019
Vortrag und Gespräch im Nassauer Hof in St. Goarshausen mit Prof. Kloos und den verschiedenen BI aus dem Mittelrheintal. Auf meine Frage was denn der eigentliche Zweck seiner Studie sei, ob er die OU Braubach bestätige oder nicht, erklärte er uns, daß dies nicht in der Studie zum Ausdruck käme, er würde lediglich die geplanten Bauten darstellen, ohne Bewertung, diese sei Sache dann der UNESCO !!

25.11.2019
JHV der BI im Braubacher Rathaus.

09.12.2019
VG Bgm Werner Groß informiert uns über ein Antwortschreiben von Staatssekretär Andy Becht (28.11.2019). Darin wird beschrieben, dass 9 von 17 OU bis 2021 planerisch angepackt werden. Die Planungen seien in vollem Gang, bei Braubach steht wörtlich: „Derzeit findet die Abstimmung der Verträglichkeit der Maßnahme mit dem Weltkulturerbe Mittelrhein durch das ISIM statt.“ Weiterhin heißt es: Der LBM steht Ihnen in diesem Zusammenhang gerne für Rückfragen zu den Sachständen der Projekte zur Verfügung.

13.01.2020
Informationsaustausch mit Herrn Weiland (SPD) am Obertor.

22.01.2020
Informationsaustausch mit der CDU Kreistagsfraktion am Obertor.

24.01.2020
Die CDU-Kreistagsfraktion teilt uns mit, dass sie einen Antrag auf regelmäßige Berichtersattung über den Sachstand der OU Braubach bei Kreistagssitungen gestellt hat.

31.08.2020
In der RZ erscheint ein Artikel über die Mittelrheinbrücke. Darin wird auch beschrieben, dass die SPD dahintersteht und Innenminister Lewentz ankündigte, dass das Raumordnungsverfahren im Frühjahr 2021 eingeleitet werden kann!!! Die OU Braubach wird mit keiner Silbe erwähnt. Das KLVS ist bis heute nicht fertig, angeblich ist das ohne diese Studie nicht möglich!

30.09.2020
Christian Baldauf (CDU) besucht den Rhein-Lahn-Kreis und gibt an, hinbter dem Brückenbau zu stehen. Mit keiner Silbe wird die OU Braubach erwähnt.

22.10.2020
Brief der BI an IM Lewentz. In dem Schreiben äussert die BI klar ihren Unmut über die aktuelle Lage und der politischen Meinungsgestaltung zwischen der Brücke und der OU Braubach.

22.10.2020
Treffen mit Manfred Eschenauer der RLZ in Braubach